Saisonauftakt in Franciacorta

Es ist nun mehr als eine Woche her, als ich wieder auf der Rennstrecke heizen durfte.
Nach einer langen Winterpause fuhr ich am Freitag 5 freie Trainings. Ich fand mich schnell wieder zurecht und konnte mit vielen MZ-Cup Rennmaschinen auf der Strecke spielen. Hat echt unglaublich Laune gemacht. Am Samstag Morgen war das Wetter immer noch spitze. Konnte im ersten Qualifying eine 1:28 fahren. Im zweiten Zeittraining konnte ich mich kaum verbessern.
Das dritte Training wurde im Regen gefahren. Ergo die Zeiten wurden nicht besser, aber ich hab es als Regentraining genutzt. Aber hat richtig Bock gemacht, da ich gefühlt alleine mit Felix Rehm auf der Strecke war.

Am Sonntag Morgen mussten wir dann früh raus. Wir fuhren das erste Rennen. Die Strecke war noch halb nass. Allerdings ist mein Visier angelaufen und ich hab die nassen Stellen nicht mehr gesehen. Somit konnte ich dann VOLLGAS BALLERN ohne Angst…. Bin sogar eine 1:26,7 gefahren!!!
Nach einem harten Dreikampf mit Ingo Benndorf und Rainer Nagel konnte ich verdient auf Platz 3 fahren.
Glückwunsch an Jeroen und Sandro für Platz 2 und 1.

Im zweiten Rennen konnte ich leider nur auf P5 fahren bzw bleiben. Trotzdem war es ein gutes Wochenende.