Sturz auf dem Czech Moto Classic!

Das diesjährige Czech Moto Classic verlief für mich nicht ganz optimal. Durch einen Sturz kurz vor Ende des ersten Laufs, vermasselte ich den Sieg.
Doch zunächst sah das Rennwochenende super für mich aus.
Am Freitag konnte ich im Freien Training beinahe die Zeiten von letztem Jahr fahren. Ich musste zwar noch etwas an meinem Setup arbeiten, doch konnte ich schon meinen Rhythmus auf dieser Strecke wiederfinden.
Samstags wurden dann drei Qualifyings gefahren. In allen drei Zeittrainings konnte ich die P1 meiner Klasse ergattern. Mit großer Motivation besichtigte ich Abends die tschechische Stadt Most. Ich war sehr entspannt, da ich dachte am Sonntag würde das Wetter gut werden.
Dann wachte ich am Sonntag auf. Bemerkte den Regen und somit sank meine Motivation. Doch das Wetter wurde besser, nur war ich mir nicht sicher ob die Strecke noch abtrocknet oder nicht. Allerdings pokerte ich 25 Minuten vor dem Rennen auf Regenreifen und baute mein Motorrad um.
Diese Entscheidung war zunächst richtig. Ich konnte das Rennen innerhalb meiner Klasse mehrere Runden anführen. Doch langsam trocknete die Strecke halb ab. Beim Anbremsen vor einer Kurve rutschte mir das Vorderrad weg und das Motorrad überschlug sich drei Mal.
Ich lag auf der Strecke, rannte zum Motorrad und wollte weiter fahren, allerdings war das Motorrad zu stark beschädigt.

Somit fuhr ich ohne Ergebnis nach Hause.