Race at the Cathedral of Speed

Das Rennwochenende in Assen (NL) war spitze.
Zum ersten Mal angekommen auf dieser Rennstrecke, schlug mein Puls ziemlich hoch. Die beeindruckende, gepflegte Rennstrecke im hohen Norden bietet bestes Ambiente für Motorsportler.

Das erste Training am Samstag wurde im Regen abgehalten. Nach meinem Sturz in Most, hatte ich eine ziemliche Blocke und war sehr langsam unterwegs. Deshalb wurde es im zweiten und dritten Qualifying Zeit, dass es auf trockener Piste weiter ging.
Ich konnte bei diesen Qualifyings auf P2 fahren.
Am Sonntag wurden dann zwei Rennen ausgetragen. Das erste Rennen und zweite Rennen konnte ich auf P2 nach einem harten Zweikampf beenden.

Es war ein super Wochenende, auf einer verdammt schnellen Rennstrecke.
….Assen ich komme wieder!!!